Friendship Park

Louisa und Philipp sind gerade im „Friendship Park“ in der Nähe der kalifornischen Stadt San Diego, an der Grenze zwischen der USA und Mexiko. Übersetzt heißt der Park „Freundschafts-Park“, doch der Name täuscht. Denn die Stimmung dort ist bedrückend. Warum, erklären euch Louisa und Philipp im Video:

Warum es in den USA illegale Einwanderungen gibt und warum es ein Problem ist, erfahrt ihr hier:

 

Was denkt ihr darüber? Schreibt uns!

Jetzt kommentieren

Du kannst deinen Spitznamen frei wählen. Er wird mit deinem Kommentar veröffentlicht. Nimm bitte nicht deinen richtigen Namen. Wenn wir Daten von dir ins Internet stellen, passen wir auf, dass dich keiner genau erkennen kann. Datenschutz - Was ist das?

5 Kommentare

  • Avatar
    Lottie
    23.08.2016, 12:08 Uhr.

    Ich finde das irgendwie traurig, dass es immer noch Grenzen gibt. Zumal die Leute dahinter ja auch nur Menschen sind. Und dann auch noch direkt an einem „Freundschaftspark“ – das ist enttäuschend :(. Aber es gibt halt Gute und Schlechte Seiten dieser Welt und das wird sich auch nicht ändern können.

    Aber ich wünsche euch trotzdem noch viel Spaß auf eurer Entdeckungsreise;)
    LG Lottie

  • Avatar
    Krissi
    23.08.2016, 14:00 Uhr.

    Es ist frustrierend so viele Menschen von ihrer Familie getrennt zu sehen ich war auch schon dort.Aber das schlimmste ist das sich nichts daran ändert.Sehr schade.

    LG Krissi

  • Avatar
    Mini1
    24.08.2016, 18:57 Uhr.

    Es ist richtig schlimm das man das was man am meisten liebt nie richtig zu Gesicht bekommt;die Familie
    Es ist ein bisschen so wie die berlinermauer ,
    Ich wünsche euch eine spannende und unterhaltsame Reise durch die USA

  • Avatar
    Lale
    26.08.2016, 17:37 Uhr.

    Das ist voll blöd 😟

  • Avatar
    Lilli
    05.09.2016, 17:13 Uhr.

    das ist voll unfair