Ich habe kein Foto für dich! –
Was kannst du posten und was besser nicht?

Ein Unbekannter schickt Pia Nachrichten mit netten Komplimenten. Die Enttäuschung ist groß, als sie erfährt, dass der Unbekannte nicht der ist, für den er sich ausgegeben hat. Sein Interesse an Pia hatte einen ganz bestimmten Zweck.

Was solltest du beim Posten von Bildern und Videos beachten?
Es macht Spaß, Fotos von sich in verschiedenen Posen auszuprobieren. Klar, dass man tolle Bilder auch mal an Freunde verschickt. Aber nicht jedes Foto sollte gepostet werden. Poste keine Bilder oder Videos von dir, auf denen du wenig oder gar nichts anhast. Du weißt nicht, wer deine Bilder mit wem teilt. Sie könnten gespeichert und an Leute verschickt werden, die du gar nicht kennst. Auch deine Profilbilder in sozialen Netzwerken oder Messengern solltest du deshalb sorgfältig auswählen.

Darfst du deinen Freunden Bilder und Videos schicken?
Deinen Freunden kannst du Bilder und Videos schicken. Aber überlege genau, was du verschickst. Deine Urlaubsbilder kannst du deinen Freunden auch auf deinem Smartphone zeigen, wenn ihr euch trefft.

Sollst du Unbekannten Bilder und Videos schicken?
Sollte dich ein Unbekannter um Bilder oder Videos bitten, mache Screenshots von den erhaltenen Nachrichten und blockiere den Kontakt. Wenn der Unbekannte deine Telefonnummer kennt, blockiere ihn auch auf deinem Smartphone. Ziehe immer einen Erwachsenen hinzu, wenn dir etwas seltsam erscheint oder du dich unwohl mit einer Chat-Unterhaltung fühlst.

posten (gesprochen „pohsten“) – aus dem Englischen „to post“ = „etwas verschicken, etwas aushängen (ein Plakat) oder etwas anschlagen (eine Bekanntmachung)“; wird verwendet für: etwas verfassen und im Netz veröffentlichen, z.um Beispiel Texte, Bilder oder Videos

Messenger (gesprochen „messindscher“) – englisch für „Bote, Kurier“; wird verwendet für Kurznachrichten-Apps, mit denen du Textnachrichten, Bilder, Videos und Sprachnachrichten an deine Freunde verschicken kannst

Mehr zum Thema findest du bei logo.de

Kennst du alle Kontakte in deinen Chat-Gruppen? Schreib uns in die Kommentare

 

Jetzt kommentieren

Du kannst deinen Spitznamen frei wählen. Er wird mit deinem Kommentar veröffentlicht. Nimm bitte nicht deinen richtigen Namen. Wenn wir Daten von dir ins Internet stellen, passen wir auf, dass dich keiner genau erkennen kann. Datenschutz - Was ist das?