Abgeschminkt –
Was ist product placement?

Pia und Emmily schauen sich ein Schminktipp-Video ihrer Lieblings-YouTuberin an. Als Emil dazu kommt, ist er ziemlich überrascht darüber, wie viel Werbung sie für Kosmetik in diesem Video macht.

Was ist product placement?
Wenn in Filmen, Serien, Online-Videos oder Online-Spielen Produktmarken eindeutig zu erkennen sind, dann nennt man das product placement – Produktplatzierung. Der Zuschauer nimmt diese häufig nicht als Werbung wahr, da sie nicht wie ein herkömmlicher Werbespot im Fernsehen gestaltet ist. Aber die Absicht ist die gleiche. Mit versteckter Werbung möchten Firmen ihr Produkt bekannt machen und verkaufen.

Was ist im Netz anders als im Fernsehen?
Ein Werbespot fürs Fernsehen ist aufwändig produziert. Das Produkt steht meist im Vordergrund und wird mit Musik und Effekten unterlegt in einer kurzen Geschichte angepriesen. Solch ein Spot ist eindeutig als Werbung erkennbar. Im Netz ist das anders. Bei Bloggern oder YouTubern ist es, als würdest du Tipps von einer Freundin oder einem Freund bekommen, die das gleiche gut finden wie du: Sport, Kosmetik, Spiele, Mode usw. Die Blogger oder YouTuber berichten jedoch häufig über ein Produkt, weil sie dafür Geld vom Hersteller bekommen.

Wie erkennst du versteckte Werbung?
Oft erkennst du nicht sofort, dass es sich um Werbung handelt. Hält ein YouTuber zum Beispiel immer wieder Kleidung, Kosmetik oder Spiele klar erkennbarer Marken vor die Kamera, dann ist das Werbung. Auch wenn diese nur im Hintergrund des Videos zu sehen sind. Und du bist derjenige, der das Produkt toll finden und deshalb kaufen sollst.

Worauf solltest du achten?
Es macht Spaß, die Tipps der YouTuber anzuschauen und nachzumachen. Aber lass dich von den Empfehlungen nicht beeinflussen. Bleib kritisch!

Product placement (gesprochen „prodaktpläjsment“) – englisch für „Produktplatzierung“; gezielte Darstellung von Markenprodukten in Filmen, Serien, Online-Videos oder -spielen für die zum Beispiel der YouTuber Geld oder Produkte vom Hersteller bekommt

Mehr zum Thema findest du in der ZDFtivi-Mediathek

Welche sind deine Lieblings-YouTuber? Schreib uns in die Kommentare

Jetzt kommentieren

Du kannst deinen Spitznamen frei wählen. Er wird mit deinem Kommentar veröffentlicht. Nimm bitte nicht deinen richtigen Namen. Wenn wir Daten von dir ins Internet stellen, passen wir auf, dass dich keiner genau erkennen kann. Datenschutz - Was ist das?

8 Kommentare

  • Avatar
    Maxi123456789
    03.02.2017, 20:34 Uhr.

    Gute Tipps! Ich werde ab jetzt besser auf Werbung in YouTube schauen!

  • Avatar
    Maus mit Hut
    03.02.2017, 20:51 Uhr.

    Dass beste ist die Videos garnicht Mal anzugucken.🤔💻👎

    • Avatar
      Pia
      05.02.2017, 20:26 Uhr.

      Du hast es erfasst 😉

  • Avatar
    Huhn
    04.02.2017, 17:31 Uhr.

    Die Tipps sind echt super

  • Avatar
    Heli
    05.02.2017, 19:50 Uhr.

    Suuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuupppppeeeeeerrrrrrr😊😊😊😊😊😊😊❤️💜❤️💛💚💜❤️💛💚💜❤️💛💛💚💜💜❤️💛💚

  • Avatar
    Theresa
    01.03.2017, 21:29 Uhr.

    Das ist gar keine Anspielung auf eine bestimmte YouTuberin ne? 😂 Aber ich finde Product Placement nicht so schlimm, solange man sich davon nicht beeinflussen lässt. Irgendwie müssen die Leute ja auch ihr Geld verdienen 😉

    • Avatar
      Maylimay
      28.04.2017, 17:03 Uhr.

      Du hast recht!!!

  • Avatar
    Kamikazzi
    02.07.2017, 15:03 Uhr.

    Muss man nicht bei jeder Produktplatzierung dass einblenden??
    Ich bin zwar ein Mädchen schau aber nicht so Beauty-YouTuber wie Bibi oder DagiBee, sondern lieber Gaming. Da dann am liebsten maudado oder GLP 🙂
    Sonst schau ich auch Comedie zum Beispiel Zeo oder coldmirror 🙂